Leistungen

Leistungen in der Tierarztpraxis Arnsberg

Allgemeine Untersuchungen

  • Erfassung des allgemeinen Gesundheitszustandes unter Beachtung des Ernährungs- und Pflegezustandes, der Futter- und Wasseraufnahme, des Harn- und Kotabsatzes sowie der Haltungs- und Nutzungsbedingungen

Spezielle Untersuchungen

Spezielle Untersuchung einzelner Organe/Organsysteme

Nach Erfassung der Anamnese erfolgt die ausführliche Untersuchung der betroffenen Organe/Organsysteme (z.B.: Magen-Darm-Trakt bei Erbrechen oder Durchfall)

Vorsorgeuntersuchungen

(Insbesondere für Welpen und ältere Tiere)

  • Erstellung individueller Impf- und Fütterungspläne, Überprüfung der körperlichen Entwicklung im Wachstum, Blutuntersuchungen (z.B.: individuelles Geriatrie-Profil, Blutbild, versch. Organprofile wie z.B.: Leber, Niere u.a. bei Vorerkrankungen)

Prophylaxe

(Impfungen, Wurmkur)

  • Erstellung individueller Impfpläne und Entwurmungsschemata in Abhängigkeit vom Infektionsdruck

Ernährungs- und Diätberatung

Gesunde Ernährung als Grundvoraussetzung für ein langes und möglichst beschwerdefreies Leben: Optimale Ernährung im Wachstum, Erstellung von Diätplänen bei Stoffwechselerkrankungen, Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten, Ernährungsberatung zur Gewichtsreduktion bei Adipositas.

In der Praxis führen wir neben Spezialdiäten auch hochwertige Futtermittel verschiedener Hersteller – lassen Sie sich von uns beraten!

Labordiagnostik

Blutuntersuchungen

  • Praxiseigenes Labor: LaserCyte und VetTest 8008 der Firma IDEXX (zur schnellen Diagnostik hier in der Praxis)
  • Fremdlabor: Synlab, Laboklin, ZeckLab, VUA Arnsberg u.a.

Kotuntersuchungen

  • Parasitologische, bakteriologische und mykologische Untersuchung

Urinuntersuchung

  • Urinstatus: Semiquantitative Untersuchung, pH-Wert-Messung, mikroskopische Untersuchung des Harnsediments
  • Mikrobiologische Untersuchung: Bei Verdacht auf eine bakterielle Infektion
  • Funktionsprüfung der Nieren: UPC

Dermatologische Untersuchung von Haut- und Haarproben:

  • Parasitologische Untersuchung: Nachweis verschiedener Ektoparasiten wie z.B.: Flöhe, Läuse, Milben durch Auskämmen des Fells, Haarproben, Abklatschpräparate, Hautgeschabsel, Biopsie
  • Bakteriologische Untersuchung: Als primäre Ursache von Hauterkrankungen spielen Bakterien eher eine untergeordnete Rolle, spiegeln aber immer die Störung des physiologischen Hautmilieus wieder.
  • Mykologische Untersuchung: Nachweis von Pilzsporen, -hyphen durch UV-Lampen, Abklatschpräparate, Hautgeschabsel, Diagnose der Onychomykose

Bildgebende Verfahren

Digitales Röntgen

  • Röntgenuntersuchung HD/OCD mit VDH-Zulassung: Wir verfügen über eine mobile Röntgenanlage, welche es uns ermöglicht, auch außerhalb unserer Praxisräume Röntgenaufnahmen von Großtieren (z.B.: Gliedmaßen vom Pferd) anzufertigen.
  • Sonographie (Ultraschall): Bildgebendes Verfahren unter Verwendung von Schallwellen zur Untersuchung von organischem Gewebe (Untersuchung der Bauchhöhlenorgane, Trächtigkeitsdiagnostik, Zyklusansprache beim Großtier, Sehnendiagnostik beim Pferd)

EKG

  • Diagnostik von Erregungsbildungs- und Erregungsleitungsstörungen des Herzens

Operationen

  • Weichteilchirurgie, Tumorchirurgie
  • Spezialgebiete

    Orthopädie

    • Gangbildanalyse
    • Segmentpalpation
    • Triggerpunktuntersuchung
    • Röntgendiagnostik

    Zahnheilkunde

    • Prophylaxe: Die Prophylaxe dient der Gesunderhaltung der Zähne und damit des ganzen Körpers, da viele systemische Erkrankungen, z.B. Herzmuskelerkrankungen, Niereninsuffizienz ihre Ursache in einer Parodontitis haben können.
    • Zahnsanierung: Erhebung des Zahnstatus, Diagnostik von Fehlstellungen und Erkrankung, Entfernung von Zahnstein mit Ultraschall, Parodontitisbehandlung, Zahnextraktionen (bei Wurzelentzündungen, Zahnfrakturen u.a.).

    Regulationsmedizin

    • Homöopathie und Homotoxikologie: Alternativmedizinische Behandlungsmethode nach Samuel Hahnemann, die mit Hilfe von potenzierten Grundsubstanzen nach dem von Hahnemann formulierten Ähnlichkeitsprinzip arbeitet
    • Phytotherapie: Behandlung von Krankheiten mit natürlichen pflanzlichen Wirkstoffen aus Heilpflanzen in Form von Tinkturen, Tropfen, Salben und Tabletten
    • Bachblütentherapie: Therapie von verhaltensauffälligen Tieren mit Bach-Blüten. Dr. Bach (1886-1936) fand heraus, dass es zwischen gewissen typischen Verhaltensweisen beim Menschen und gewissen charaktervollen Pflanzenarten Resonanzen gab. Die Blüten dieser Pflanzen stellten dabei das größte Potential dar. Dr. Bach sagte: „sie wirken durch die Seele.“ Die beim Mensch erworbenen Erkenntnisse lassen sich auch auf das Verhalten der Tiere übertragen und zur Therapie von Verhaltensstörungen nutzen.
    • Neuraltherapie, Narbenentstörungen
    • Lasertherapie mit Low-Level-Laser: Behandlung mit einem Niedrigenergie-Laser u.a. bei orthopädischen Erkrankungen und in der Wundheilung.
    • Magnetfeldtherapie: Alternativmedizinisches Behandlungsverfahren, bei dem die Patienten einem Magnetfeld ausgesetzt werden. Durch die elektromagnetische Stimulation kommt es zur Steigerung der Gewebedurchblutung und des Zellstoffwechsels. Klassische Anwendungsgebiete sind akute Traumata und Entzündungsprozesse, sowie degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates (Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke, Knochen). Außerdem fördert der Einsatz des Magnetfeldes die Wundheilung und führt zur Steigerung der Leistung des Immunsystems.
    • Bioresonanzdiagnostik und -therapie: Alternativmedizinische Methode zur Diagnose von Störfrequenzen im Körper. Diese entstehen beispielsweise bei Infektionen mit Bakterien oder Viren, bei Unverträglichkeit/Allergien sowie bei akuten und chronischen Erkrankungen einzelner Organe bzw. Organsysteme. Das Ziel der Therapie ist es, die krankmachenden Ursachen zu reduzieren oder zu beseitigen und dadurch die körpereigene Regulation und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu stärken.

    Abgabe von Medikamenten

    Wir führen in unserer Praxis eine tierärztliche Apotheke, in der die zur Behandlung der Tiere und zur Abgabe an den Patientenbesitzer notwendigen Medikamente bereitgehalten werden. Die Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln setzt eine vorherige tierärztliche Untersuchung voraus.

    Während der Öffnungszeiten der Praxis können Sie apothekenpflichtige und frei verkäufliche Medikamente sowie Futtermittel kaufen. Die Abrechnung dieser Arzneimittel wird durch die Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) geregelt.

    Abrechnung von tierärztlichen Leistungen

    Die tierärztlichen Leistungen werden nach der geltenden Gebührenordnung für Tierärzte (Stand 30.06.2008) abgerechnet. Um Ihnen zusätzliche Kosten zu ersparen, erfolgt die Abrechnung bei jedem Besuch. Sie können in bar oder per EC-Telecash bezahlen.

    Für Konsultationen außerhalb unserer Sprechzeiten sowie an Sonn- und Feiertagen berechnen wir einen erhöhten Gebührensatz, je nach Aufwand bis zum Dreifachen des Gebührensatzes.